Pilgern - Zu Fuss nach Santiago, Rom, Jerusalem

Tagung 15.-16. April 2016, Lassalle-Haus, Bad Schönbrunn

Was

Pilgern ist heute ein privilegierter Vollzug von Spiritualität. Abstand vom Alltag, die Suche nach sich selbst, Vertiefung und Erneuerung des Glaubens etc.: Der Motivationen sind viele. Die alten Pilgerrouten werden neu belebt, vor allem nach Santiago, nach Jerusalem und auch nach Rom. Jedes der Pilgerorte lädt ein, dem Pilgern seinen eigenen Akzent zu geben.

Für wen

Die Tagung richtet sich an alle, die zu Fuss pilgern und ihr Unterwegssein bewusst gestalten und Vertiefen wollen. Auch praktische Hilfen werden angeboten, gerade auch zum Pilgern nach Jerusalem und im Heiligen Land – dem Pilgerort schlechthin.

Wer

Tagungsleitung:

Christian Rutishauser SJ, Provinzial der Schweizer Jesuiten, Zürich. Autor von "Zu Fuß nach Jerusalem. Mein Pilgerweg für Dialog und Frieden", (Patmos 2012).

Georg Roessler, Theologe, Judaist, Berater für Israel-Reisen, Leiter des „SOS Gewalt/Zentrum für Gewaltstudien“ in Israel. Lebt seit 1988 in Jerusalem.

Agenda

Vorträge, Podiumsdiskussionen, Film, freier Austausch und Morgengebete sind die Hauptelemente der Tagung. Das Detailprogramm finden Sie hier. Tagesprogramm.

Kosten

CHF 150, Pension CHF 180 (Basis Einzelzimmer DU/WC).

Organisation

Lassalle-Haus, Bad Schönbrunn (CH), in Zusammenarbeit mit S.K. Tours, Jerusalem (IL).